banner-geschichte
http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photo-old-wooden-wheel-wagon-image34102005

Die Familie Wehner und die Schlossscheune

Die Schlossscheune Traustadt ist im Besitz der Familie Wehner. Sie wird durch den von Landwirtschaft und Weinbau geprägten Familienbetrieb bewirtschaftet.

Die Familie Wehner stammt aus Franken und erhielt von Kaiser Wenzel im Jahre 1410 ihr eigenes Wappen. Die Scheune des ehemaligen Traustädter Schlosses erwarb Franz-Josef Wehner im Jahre 1954, nachdem die Anlage 1839 von den Fürsten von Thurn und Taxis als Teil einer großen Brauerei erbaut wurde. Im Gewölbekeller unter der Scheune, damals direkt verbunden mit dem Schloss, wurde Bier gelagert. Nach dem Krieg brannte das Schloss völlig ab. Der riesige Gewölbekeller existiert noch heute.

1999 wurde in Verbindung mit Festlichkeiten zur 850-Jahrfeier von Traustadt die komplette Scheune renoviert. Seit dieser Zeit finden in der Schlossscheune und auf dem umliegenden Gelände verschiedenste Veranstaltungen statt. Bei Weinfesten, Volksmusik-Konzerten, politischen Stammtischen oder Rockkonzerten haben hier schon viele Gäste gefeiert. Die „Gartenträume“, eine Ausstellung für den Garten- und Landschaftsbau, locken an Pfingsten seit über 10 Jahren jährlich viele Tausend Besucher an.

Der ehemalige Schlosskeller kann von interessierten Besuchern gerne besichtigt werden.

http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photo-old-wooden-wheel-wagon-image34102005